IWF gibt Ukraine zur Plünderung frei


ukraine plünderung

Da die Ukraine komplett zahlungsunfähig ist, wurde durch Vermittlung von EU-Energiekommissar Günther Oettinger vom ukrainischen Versorger Naftogas eine Überweisung von 576 Millionen Euro an Russland veranlasst. Wie man dem EUObserver entnehmen kann wird die EU Millionen Euro aus der Kasse der deutschen und europäischen Steuerzahler plündern. Mit der ersten Rate bezahle Kiew seine Rechnungen für die Monate Februar und März, hieß es. Die Überweisung nimmt verschlungene Wege. Das Geld geht von Kiew an eine Bank in den USA, nach New York – und von dort nach Moskau.

Die Pläne des IWF scheinen in der Ukraine nach Plan aufzugehen. Generell sorgen Unruhen für niedrige Preise und erleichtern die Privatisierung. Kommissionspräsident Barroso gab am Mittwoch bekannt, dass Kredite und Zuschüsse von etwa 11 Milliarden EUR benötigt werden, um den Einfluss der EU in der Ukraine zu stärken. Um dies zu finanzieren, werden u.a. auch die Kassen der deutschen Steuerzahler geleert.

Angela Merkel hat dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko zugesagt, Deutschland werde „sehr hilfreich“ für sein Land sein.

Das Drehbuch mit dem Titel „Plünderung der Weltressourcen“ des IWF folgt daher einem bewährten Plan: Zunächst werden durch gesteuerte oder unterstützte Unruhen sozialschwache Völker mittels Schulden in eine abhängige Lage versetzt. (Siehe auch Griechenland, Italien, Spanien). Anschließend können Großkonzerne die verbliebenen Staatseigentümer zum Spottpreis übernehmen. Allerdings werden die Menschen der Ukraine diesen Ausverkauf ihres Landes am Ende teuer bezahlen. Wie dem EUObserver weiter zu entnehmen ist, hat der ukrainische EU-Botschafter angekündigt, dass die Ukraine die Forderung des IWF erfüllen wird und die inländischen Gaspreise erhöht.

Für die professionelle Umsetzung des Ausverkaufs hat die derzeitige „Regierung“ in Kiew die Leitung wichtiger Bezirke in der Ostukraine an Oligarchen übertragen. Wie man dem Schweizer Tagesanzeiger entnehmen kann, haben die Oligarchen entsprechend zugestimmt. Diese haben die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Industrie nicht beschädigt wird. Dies wurde ursprünglich auch von Julia Timoschenko unterstützt. Die Führung in Kiew will die Magnaten als eine Art Patrons der östlichen Provinzen in die Pflicht nehmen: Sie sind in ihren Heimatstädten bekannt, unterstützen zum Beispiel die lokalen Sportvereine. In diesem Zusammenhang ist auch verständlich warum Timoschenko, die seinerzeit wegen Korruption inhaftiert war, für diesen Kreuzzug so wichtig war. Ihre Freilassung war eine der Bedingungen der EU für dieses „Geschäft“ mit der Ukraine. Nach ihrer legendären wundersamen Heilung in einem Berliner Krankenhaus forderte sie anschließend auf dem Maidan die Regierungsgegner zum weiteren Kampf auf.

Der logische weitere Schritt ist die Privatisierung von Volksvermögen. Arseni Jatseniuk teilte laut Interfax sinngemäß mit, dass der Gaskonzern Naftogas ein untransparentes Monster sowie eine „Belastung“ ist, welches nur durch eine Privatisierung zu stoppen wäre.

pluenderung ukraine 02Im Bild: Vertreter der neuen „demokratischen“ Regierung in Kiew“
(von links): Swoboda-Gründer Oleg Tjagnibok, Regierungschef Arsenij Jazenjuk (mit Nazigruß) und Vitali Klitschko.

„I’ll tell you about the idea of privatization of the energy sector at transparent auctions: Chornomornaftogaz and other companies, which are part of Naftogaz Ukrainy,“ he said at a meeting with the business community in Kyiv on Monday.
Arseni Jatseniuk, 3.3.2014
http://en.interfax.com.ua/news/economic/194102.html

Der Kreis schließt sich letztendlich wenn man bedenkt, dass die globale Schuldenmaschine USA der größte Anteilseigner des IWF ist. Ihr Vetorecht im Exekutivausschuss des Internationalen Währungsfonds könnten sie nur dann verlieren, wenn sich einige Schwellenländer mit ihren Plänen durchsetzen.

pluenderung ukraine 03Staatsverschuldung der USA

John Kerry, dessen Familie aus dem sogenannten „Ostküsten-Adel“ der Stadt Boston stammt, wird diesen globalen Feldzug der einer Massenenteignung gleich kommt, mit vollem Einsatz unterstützen. Wahrscheinlich auch, weil die Staatsschulden der US ein Mehrfaches die von Russland oder der Ukraine übertreffen.

Quellen
http://euobserver.com/news/123347
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Kiews-Pakt-mit-den-Oligarchen/story/31027134
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukraine-krise-merkel-verspricht-poroschenko-ihre-hilfe-12975277.html
http://en.interfax.com.ua/news/economic/194102.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsverschuldung_der_Vereinigten_Staaten

Advertisements

Eine Antwort zu “IWF gibt Ukraine zur Plünderung frei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s